Das inoffizielle Forum zu Eisenbahn.exe Professional 7+

Onlinegonz
Benutzeravatar
Team
Beiträge: 337
Registriert: 12.07.2015, 13:24
Wohnort: Wildemann / Harz
EEP-Version: 12

Literatur zur P8 (Baureihe 38) im Éinsatz bei der DB

Hallo Eisenbahnfreunde,

wie der Titel sagt suche ich Dokumentation / Bilder / Literatur zum Einsatz der P8 bei der Bundesbahn in den 50er/60er Jahren. Dabei insbesondere zu dem Aussehen der Lok mit geschlossenem Führerhaus
und insbesondere dem Einsatz mit Wendezügen. Aber auch allgemeines, denn mein geheimer Plan ist immer noch das BW Goslar nachzubauen, und dort waren um 1955 herum fast ein Dutzend P8 beheimatet.

Ich habe das Buch von Karl Julius Harder "Die P8" (Frankh'sche Verlagshandlung), hier wird auf diese Zeit aber nur sehr summarisch eingegangen. Hingewiesen wurde ich auf das Buch von Hansjürgen Wenzel, erschienen im EK Verlag, schrecke aber vor dem Preis (ab 160 Euro gebraucht) zurück, ggf. hat ja jemand dieses Werk und kann mir sagen ob dort entsprechende Informationen wirklich enthalten sind. Meine ortliche Bücherei macht leider keine Fernleihe mehr, sonst hätte ich es mir auf diesem Wege besorgt... Und natürlich jeder andere Hinweis auf Literatur zu diesem Thema wäre mir sehr willkommen.

Vielen Dank
gonz
Intel i5-4460 3.2GHz | 12 GB RAM | Windows 8.1 64 Bit | GForce GTX 760 | EEP 12 Update 1
Projekt: Abzweig Tiefental / Epoche IIIb West / irgendwo zwischen Weser und Harz
ap-ka
Benutzeravatar
Beiträge: 26
Registriert: 04.01.2014, 16:07
Wohnort: Karlsruhe
EEP-Version: EEP6, EEP9, EEP11

AW: Literatur zur P8 (Baureihe 38) im Éinsatz bei der DB

Hallo,

Eisenbahn Journal Sonerausgabe IV/95.
Da steht ein bisschen was dazu drin, auch ein paar Bilder. Die auf Wendezugsteuerung umgebauten Loks wurden mit einem Wannentender gekuppelt.

Das EK Buch gibt's auch günstiger: ebay

Gruß
Andreas
Onlinegonz
Benutzeravatar
Team
Beiträge: 337
Registriert: 12.07.2015, 13:24
Wohnort: Wildemann / Harz
EEP-Version: 12

AW: Literatur zur P8 (Baureihe 38) im Éinsatz bei der DB

Danke für die Rückmeldungen

Von Canadian bekam ich einen Stapel Dokumentation, und habe jetzt entsprechend sogar die Nummern der acht am 01.07.1950 in Goslar stationierten 38er.

Ausserdem geht daraus hervor, dass für Wendezugdienste wohl nicht die P8 eingesetzt wurden, sondern vier Lokomotiven der Baureihe 78 nach Goslar kamen (es gab im Umfeld vor allem Wendezugbetrieb aufgrund des Kopfbahnhofes in Bad Harzburg). Zumindest zwei der 78er verblieben bis 1965 in Goslar, danach wurden diese Dienste von "Dieselloks des BW Braunschweigs" übernommen. Das passt zu der Information aus dem Buch "Die Ablösung", dass Braunschweig von Anfang an V100 Loks bekam, die auch "im Harzraum" eingesetzt wurden (die erste Serie der V100 wurde in den Jahren 1961-63 in Dienst gestellt). Das BW Goslar verblieb ein reines "Dampf BW", und hatte noch einmal eine "gute Zeit", in der vor allem schwere Güterzuglokomotiven der Baureihe 50 hier stationiert waren, bevor dann 1972 die letzten Loks abgezogen wurden und 1976 endgültig "Schluss war". In demselben Jahr wurde auch die von Loks des BW Goslar bediente Innerstetalbahn stillgelegt. Das Bild rundet sich langsam ab.

Wenn ein langer Vorlauf und ein "making of" der jetzt langsam auf in EEP wirklich begonnenen Anlage "Betriebswerk Goslar" gewünscht wird, dann mache ich mal gelegentlich einen Thread auf fange an die gesammelten Informationen und das mit den Weichensets von Günther gebaute Gleisbild vorzustellen... Nachdem ich damit endgültig von Fantasy auf Realweltnachbau umschwenke, bin ich nun am Überlegen, welches Jahr ich genauer baue. Für die Zeit, in der sich die aus meiner Sicht interessanteren Loks in Goslar befanden (schwerpunktmäßig 38 ex P8, 56 ex G8 und 93 ex T14 in den 50er/beginnenden 60er Jahren) fehlt mir leider ein "schönes" Modell der Baureihe 93. Später gab es verstärkt die Baureihe 86 und 94 in Goslar (und diese ist auch auf Bildern vor Personenzügen auf der Innerstetalbahn zu sehen), allerdings weiss ich nicht, ob sich dies mit der Zeit überlappt, in der noch die die preuss. Schlepptenderloks dort stationiert waren. Von den Immobilien her (bis auf die später eingerichtete und nochmal vergrösserte Dieseltankanlage) nimmt es sich nichts, so dass ich eigentlich ein Grundgerüst bauen kann und dann je nachdem welche Zeit genau dargestellt sein soll einfach das rollende Material austausche.

Einen angenehmen Weg ins Wochenende wünscht

gonz
Intel i5-4460 3.2GHz | 12 GB RAM | Windows 8.1 64 Bit | GForce GTX 760 | EEP 12 Update 1
Projekt: Abzweig Tiefental / Epoche IIIb West / irgendwo zwischen Weser und Harz
ap-ka
Benutzeravatar
Beiträge: 26
Registriert: 04.01.2014, 16:07
Wohnort: Karlsruhe
EEP-Version: EEP6, EEP9, EEP11

AW: Literatur zur P8 (Baureihe 38) im Éinsatz bei der DB

Was hast Du denn an Informationen zum BW Goslar?
Ist Dir diese Seite bekannt und das Buch?

Mich würde es schon interessieren wie Du an die Umsetzung des Vorbildes nach EEP angehst.

Gruß und schönes Wochenende
Andreas
Onlinegonz
Benutzeravatar
Team
Beiträge: 337
Registriert: 12.07.2015, 13:24
Wohnort: Wildemann / Harz
EEP-Version: 12

AW: Literatur zur P8 (Baureihe 38) im Éinsatz bei der DB

Ja, das Buch (das von der Goslarschen verlegte) liegt am Schreibtisch und wird immer mal nebenbei studiert. Es ist natürlich eine prima Quelle, aber wenn man in Details geht sind da trotz aller Menge an Informationen eben so "Löcher", die ich langsam auffülle. Es ist ja auch das Gelände noch unbebaut - wenn auch alles "platt gemacht" - , sodass man sich (betreten verboten!) mal einen Eindruck "vor Ort" machen kann. Bei Google maps gibt es sogar den Rundlokschuppen noch * smile * Ich habe mir überlegt, dass ich doch einen etwas grösseren Ausschnitt bauen will, um die beiden Strecken Goslar-Langelsheim und Goslar-Grauhof gerade noch mit draufzubekommen, und dann (Grössenwahn Grössenwahn) ggf. den Bahnhof Goslar mit der Strecke nach Oker bis zum Achtermann mit dranzubauen quasi als zweites Modul. Einiges an Informationen fällt auch aus den Büchern zur Innerstetalbahn an, da vor alles das von Evert Heusinkveld, da die dort zu sehenden Lokomotiven ja vermutlich allesamt in Goslar beheimatet waren.
Intel i5-4460 3.2GHz | 12 GB RAM | Windows 8.1 64 Bit | GForce GTX 760 | EEP 12 Update 1
Projekt: Abzweig Tiefental / Epoche IIIb West / irgendwo zwischen Weser und Harz

Ähnliche Themen

Baureihe 211 / 242 der DR - Holzroller
in HK1 - Andreas Hempel & Günther Kohl von AH1 mit 35 Antworten
DB Baureihe V200/220/221
in HK1 - Andreas Hempel & Günther Kohl von DR_Bahner mit 13 Antworten
Dieseltriebwagen Baureihe 628
in MW1 - Michael Wünsch von MW1 mit 9 Antworten
DR Baureihe V60
in MW1 - Michael Wünsch von MW1 mit 57 Antworten